What’s up

nvelop e-magazin

Das e-magazin bewegt sich thematisch zwischen Digitalkultur und Verortung.
Bisher ist eine Plattform auf Blogbasis entstanden, auf der Inhalte auf Knopfdruck veröffentlicht werden können. Der Autor, die Autorin sendet eine E-mail an: nvelop.magazin.epost@blogger.com

LESEN: http://nvelopmagazin.blogspot.de

 

Brachenausstellung

Der Verein hat in einem offenen Prozess ein Thema gefunden, das nun in Einzel- oder Gruppenprojekten bearbeitet wird. Ziel war es, nicht nur die Exponate einer Person in den Mittelpunkt zu stellen, sondern ein Thema, das alle Teilnehmenden frei bearbeiten können. Die Ergebnisse dieser Gruppen bilden dann die „Ausstellungsstücke“.

Im Winter 2014 hatte sich eine Gruppe gebildet, zur Koordination der Abläufe. Ergebnis war die Organisation in „Terminen“. Jemand, der/die sich berufen fühlt selbst ein Projekt zu starten, oder sich an einem zu beteiligen, versucht Leute zu gewinnen… beraumt also einen Termin zur Bearbeitung ihres/seines Themas an, fragt, wer kommen kann, rejustiert den Termin, wenn nötig und möglich… und die, die dann da sind, bearbeiten das Thema. Dieser Prozess wiederholt sich, bis das gewünschte Ergebnis erreicht ist.

Es hat sich inzwischen eine Dynamik entwickelt.
-Es gibt einen Termin, an dem Sticker designed werden, die ihre Betrachter für „Brache“ (als Metapher) sensibilisieren werden.
-Der Wohnwagen eines Mitglieds soll für eine begrenzte Zeit auf einer Brache geparkt werden. Dort werden Treffen, aber auch Termine abgehalten.
-Es soll ein Wochenende geben, an dem auf einer Brache, a) Musik gespielt wird, mit Instrumenten, die sich dort vorfinden, b) ein Filmscreening stattfinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *