Machine To Become_Woman Experiment #8

55462913_2268794029845559_6704784900739825664_oDer Anfang war die Frage: was ist das, dass die Frau kreiert, und wer? Wenn sie überhaupt existiert, welche Bilder beziehen wir dann auf sie?
Und wir haben keinen anderen Weg gefunden, um den schwankenden Antworten, die wir gefunden haben, treu zu bleiben, als in einem ständigen Zustand der Improvisation und Transformation zu sein, um Frau zu werden. Ursprünglich inspiriert vom Deleuzianischen Konzept des Becomings, dann vom Cyborg-Manifest von Donna Haraway, besteht das Experiment aus einem Dialog zwischen Wort, Bewegung und Musik sowie zwischen Performerinnen und Publikum.
Unsere Machine To Become-Woman, hat im Wesen einen experimentellen Charakter. Jede Version ist etwas anders und wir freuen uns, mit Ihnen unser neuestes Experiment zu teilen.

Im Anschluss an die Performance findet ein moderiertes Gespräch zum Austausch von Eindrücken und Gedanken unter der Leitung der Dramaturgin und Autorin Marie Yan statt.

14. April 2019 | 18h | Projektraum AUCH – Badstraße 10
Concept Caroline Alves, Natalie Riedelsheimer
Dance Caroline Alves
Performance/Music Natalie Riedelsheimer
Dramaturgy & Moderation Marie Yan

Dank an das Quartiersmanagement Badstraße, Frauenkulturzentrum Schokofabrik, Begine -Treffpunkt und Kultur für Frauen e.V., Grupo Oito, Projektraum AUCH, Miro Wallner, Nora Haakh
AUCH ist ein Projekt von Ilker Abay in Kooperation mit trandemo e.V. gefördert durch das Programm Soziale Stadt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *